„Nothing to hide“, bzw. „Le Jeu“ wie er im französischen heißt, wird den meisten deutschen Zuschauern nichts sagen. Die deutsche Version „Das perfekte Geheimnis“ hingegen schon. Interessant ist allerdings, dass der deutsche Ableger bereits das mindestens 12. Remake innerhalb von 3 Jahren ist. Meine Absicht war also zuerst das Original zu schauen, bevor ich mich dem Massenphänomen um Elyas M’Barek widme. Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass „Le Jeu“ aus dem Jahr 2018 ebenfalls bereits ein nationales Remake darstellt. Mit dem spanischen Original „Perfect Strangers“ aus dem Jahr 2016 muss ich mich dann also ein anderes Mal beschäftigen.

Es geht allerdings immer um das gleiche Setting. Eine Gruppe aus 7 Freunden (3 Päärchen und ein Mann mit neuer Freundin, die leider nicht anwesend sein kann), die sich zu einem Abendessen treffen und spontan entscheiden ein Spiel zu spielen, in dem alle Handys in die Mitte gelegt werden und sämtliche Nachrichten laut vorgelesen, eingehende Bilder angeschaut und Telefonate auf Lautsprecher geführt werden. Dabei kommt es zu allerlei Spannungen zwischen den Charakteren.

Den Trailern nach zu urteilen, hat jedes Land die Geschichte in weiten Teilen kopiert, viele Szenen wurden sogar 1:1 übernommen. An einigen Stellen wurden die Ereignisse überkomödiantisch dargestellt und für die nationalen Gepflogenheiten angepasst. „Le Jeu“ ist dabei noch eine der geerdeteren Interpretationen und überzeugt mich schauspielerisch prinzipiell mehr als das deutsche Pendant. Zu empfehlen ist hier absolut der Trailer zum indischen „Loudspeaker“ – bitte, unbedingt anschauen, glaubt mir, eure Erwartungen werden sogar noch übertroffen. (besonders wenn ihr z.B. den deutschen Film bereits gesehen habt)

„Le Jeu“ ist unterhaltsam, lustig, ernst und zeigt vielen Zuschauern vermutlich auf, dass so ein Spiel in eigener Runde unglaublich langweilig wäre. Nach 30 Minuten hätte jeder so viele Push Nachrichten zu neuen Instastories, Netflixmeldungen und weiteren unzähligen App-Benachrichtigungen bekommen, dass das Spiel instant beendet wird.

3.5 out of 5 stars (3,5 / 5)
Das Original von „Das perfekte Geheimnis“?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.